Die Blue Prism World 2018 – Gedanken zur Zukunft von RPA


Meine Kollegen und ich hatten letzte Woche die Gelegenheit, unser GFT Exponential Banking Team auf der Londoner Blue Prism World vorzustellen. Das Event gehört zu den weltweit größten Konferenzen im Bereich Robotic Process Automation (RPA). Die Firma dahinter, BluePrism, ist ein renommierter RPA-Software-Hersteller und bietet Software-Roboter an, die repetitive Administrationsaufgaben automatisieren und gleichzeitig den anspruchsvollen Sicherheits- und Compliance-Anforderungen entsprechen. 

Wir wurden im Rahmen unserer Partnerschaft mit BluePrism zum Event eingeladen. Interessant war für uns vor allem, die Vision von BluePrism hautnah zu erleben: digitale Arbeiter, die mit sechs intelligenten Automatisierungsfähigkeiten ausgestattet sind. Dazu gehören Wissen und Verständnis, Planung und Ablaufsteuerung, visuelle Wahrnehmung, Problembewältigung und Zusammenarbeit und Lernfähigkeit – wodurch Menschen wiederum in die Lage versetzt werden, konkrete Geschäftsvorteile abzuleiten.

Dave Moss, Mitgründer und CTO von BluePrism hat das folgendermaßen ausgedrückt: „Unternehmen entwickeln sich stetig weiter und wünschen sich auf dieser Reise eine solide Basis für die Automatisierung, die intelligent, vernetzt und einfach zu steuern ist. Indem wir unsere Fähigkeiten im Bereich der Automatisierung mit den derzeit innovativsten kognitiven Technologien und künstlicher Intelligenz koppeln, helfen wir menschlichen Arbeitskräften dabei, mehr zu schaffen und zu erreichen. Wir bieten eine intelligente, digitale Belegschaft – schon heute.“

Während der Konferenz bestand auch die Möglichkeit, sich über die Vielzahl an Partnerschaften zwischen BluePrism und führenden Technologieunternehmen zu informieren, darunter IBM, Google, Microsoft, Expert Systems, Apian, [24]7.ai, Ephesoft, TimelinePI, XpertRule und Captricity. Indem sie gemeinschaftlich den heutigen Stand der Technik voll auszunutzen, anstatt das Rad einzeln neu zu erfinden, tragen sie alle dazu bei, dass die Einführung von künstlicher Intelligenz wirklich gelingt.

Ein weiteres Highlight während des Events war die Ankündigung der Eröffnung eines neuen, digitalen Marktplatzes. Schon bald soll es möglich sein, dort die sogenannten Visual Business Objects (VBOs) von BluePrism zu teilen oder zu kaufen und zu verkaufen. Dadurch wird ein offener Austausch die Wiederverwertung und Produkterweiterungen angekurbelt.

Wie bei all diesen Events haben auch hier Kunden und Partner über die tatsächliche Implementierung der Lösungen gesprochen – in diesem Fall ein echtes Highlight, allein deshalb, weil einige der vorgestellten Projekte mit über 300 Robotern gearbeitet haben. In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an Heineken, die Bank of Ireland, United Utilities, ADP, Nordea und Zurich Insurance, die ihre wertvollen Erfahrungen ganz offen mit dem Publikum geteilt haben. 

Auch wenn ich vorher bereits ein großer Verfechter der Macht von RPA war – nach meiner Rückkehr von London bin ich noch überzeugter, dass diese Reise zur Automatisierung uns in eine bessere Welt für alle führen wird, in der Menschen wieder Zeit finden werden und sich selbst verwirklichen können.