Ein Abend zum Feiern: Auszeichnung für GFT und die Deutsche Bank bei den Financial Innovation Awards


Es war ein absolutes Vergnügen, vor einigen Wochen an den Financial Innovation Awards teilzunehmen und natürlich vor allem, Teil des Gewinnerteams eines solch renommierten Preises zu sein. Gemeinsam mit der Deutschen Bank wurde GFT als Gewinner der Kategorie „Beste FinTech-Partnerschaft“ für das projekt dbPalace ausgezeichnet – und wir beendeten den Abend mit einer wohlverdienten Feier auf einem der hochkarätigsten FinTech-Events in London.

Am 7. Dezember fand die Feier der 20. Financial Innovations Awards des Londoner “Institute of Banking & Finance” im Zentrum der britischen Hauptstadt statt. Führende Experten kamen an diesem Abend zusammen, um die beeindruckendsten Innovationen der Finanzindustrie zu würdigen.

Zusammen mit einigen anderen GFT Kolleginnen und Kollegen konnte ich einen grandiosen Abend erleben, an dem wir die Ehre hatten, den Award entgegen zu nehmen. Ich sollte jetzt wahrscheinlich sagen, dass die Auszeichnung total überraschend für uns kam – aber im Bewusstsein all der harten Arbeit, des Einsatzes und der engen Zusammenarbeit des Projektteams beider Unternehmen, muss ich sagen, dass es ein wohlverdienter Preis für eine sehr starke Partnerschaft ist.

Auf Basis ihrer langjährigen Zusammenarbeit setzten GFT und die Deutsche Bank mit der Implementierung von dbPalace gemeinsam ein ehrgeiziges Projekt um. Es erforderte ein hohes Maß an Zusammenarbeit. Ziel war es, eine strategische Banking-Plattform aufzubauen, die sowohl das Risiko-Management als auch die Gewinn- und Verlustrechnung erleichtert. So gelang es den Projektpartnern eine dynamische und agile IT-Umgebung zu kreieren, Strukturen zu vereinfachen und die Effizienz zu steigern. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Deutsche Bank nun noch schneller auf Kunden- und Marktbedürfnisse reagieren kann.

Durch den Einsatz neuer Arbeitsmethoden, war es dem Projektteam möglich, rund 2.000 Einzelapplikationen durch die Einführung von dbPalace zu ersetzen. Das Ergebnis war eine einheitliche strategische Plattform, die dem Management eine integrierte Sicht auf den gesamten Geschäftsverkehr bietet – zu jeder Zeit. Die Zusammenarbeit brachte außerdem essenzielle wirtschaftliche Vorteile für unseren Kunden, wie etwa die Reduktion von Risiken, Kosten, Arbeitsstunden und Fehlern sowie die Verbesserung der oprativen Entscheidungfassung, Steuerung und Compliance.

Gesteigerte Effizienz und Wettbewerbsvorteile

Der Erfolg des Programms resultierte aber nicht allein in einer signifikant gesteigerten Effizienz. Die Leistung konnte bislang um 35 Prozent gesteigert und die Entwicklungskosten um 50 Prozent gesenkt werden. Die Bank kann darüber hinaus Wettbewerbsvorteile und das vorhandene Innovationspotenzial effizienter nutzen, die Reaktionszeiten verkürzen und die Arbeitsprozesse der eigenen Mitarbeiter optimieren.

Die globale Plattform ist dabei in der Lage, die täglichen Anforderungen von mehr als 1.000 Nutzern zu bewältigen. Geführt von einem 200-Mann starken Projektteam, bestehend aus Experten der GFT sowie der Deutschen Bank an acht verschiedenen Standorten weltweit, hatte das innovative Projekt das Ziel, sowohl das Erleben als auch die Performance von Produktkontrolleuren und Finanzleitern zu verbessern: Mit Hilfe von reduzierten Fehlern, verminderter Doppelarbeit und verkürzter Bearbeitungszeiten.

Die Plattform dbPalace ist für das Entwicklerteam kein auslaufendes Projekt, sondern vielmehr eine Art Markenprodukt, das nun kontinuierlich weiter verbessert wird. So sollen das Feedback der Nutzer, neue Technologien sowie aktuelle Kunden- und Branchenbedürfnisse stets aktuell in die Entwicklung miteinfließen.

Chris Bezuidenhout, CIO Markets Finance bei der Deutschen Bank, feiert gemeinsam mit Alpesh Tailor, Executive Director bei GFT, den Gewinn des Awards.

Die Zusammenarbeit des gesamten dbPalace Teams hat das Projekt wirklich zu einer wahrlich effektiven Partnerschaft gemacht. Es gibt keine Unterscheidung oder gar Hindernisse zwischen den verschiedenen Standorten, internen und externen Teammitgliedern – und das ist genau, wie ein Team funktionieren sollte: zusammen an einem gemeinsamen Ziel arbeiten.

Meine herzlichen Glückwünsche an alle, die an diesem aufregenden Projekt beteiligt waren. Das war wirklich ein fantastischer Erfolg sowohl für GFT als auch für die Deutsche Bank, der den „Goldstandard“ für strategische IT-Programme innerhalb der Bank gesetzt und die Partnerschaft beider Organisation weiter verstärkt hat.

Eine hervorragende Art um 2017 zu beenden – ich freue mich auf weitere Erfolge und die Zusammenarbeit im neuen Jahr!


Mehr Informationen gibt’s in unserer Pressemitteilung.