Blick über den Tellerrand: GFT ermöglicht zwölf Spaniern neue berufliche Perspektiven in Frankfurt


Training-on-the-job: Von Spanien direkt zum Kundeneinsatz nach Frankfurt. Zwölf spanische IT-Talente wurden ausgewählt und erhalten bei GFT die Möglichkeit, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Das Talentprogramm ist auf zwei Jahre angelegt, danach besteht die Möglichkeit zur Übernahme durch GFT, entweder in Deutschland oder in Spanien.

Zwölf spanische Young Professionals sammeln Praxiserfahrung in Frankfurt
Zwölf spanische Young Professionals sammeln Praxiserfahrung in Frankfurt

Seit wenigen Wochen sitzen die Young Professionals nun in Frankfurt und arbeiten bei Projekten aus dem Finanzsektor mit. Für eine reibungslose Integration bietet GFT ihnen ein Rundumpaket, welches den Schritt ins unbekannte Land vereinfachen soll. Nach der Arbeit steht Deutsch lernen auf dem Programm, der Intensivkurs ist kostenlos für die Teilnehmer. Auch die Unterbringung wird in den ersten drei Monaten übernommen. Ein entsprechendes Mentoring-Programm sorgt dafür, dass die jungen Spanier individuelle Förderung erhalten, um ihre IT-Kenntnisse auszubauen sowie persönliche Stärken zu entwickeln.

Die größte Herausforderung für die Teilnehmer ist der Alltag

Das fremde Land, das fehlende private Umfeld und die kaum vorhandenen Sprachkenntnisse – einfach ist es nicht. Wir haben mit Miriam Clave Ibarz (28 Jahre) gesprochen und sie nach

Miriam Ibarz: “Das Talentprogramm ist eine großartige Möglichkeit, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln."
Miriam Ibarz: “Das Talentprogramm ist eine großartige Möglichkeit, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.“

ihren Eindrücken gefragt: „Ich bin nun seit anderthalb Monaten in Deutschland und bis jetzt kann ich nur von positiven Erfahrungen berichten. Die einzigen Stolpersteine tauchen im Alltag auf. Der Gang zum Arzt, der Einkauf im Supermarkt oder Bahn fahren. Wenn ich eine Durchsage höre, kann ich sie noch nicht verstehen: Fällt der Zug aus, hat er nur Verspätung oder wird er nicht an meiner Station halten? Ich bin immer auf die Hilfe von Mitreisenden angewiesen. Die Frankfurter sprechen fast alle Englisch und mir wird immer schnell geholfen. Dennoch wäre es mir lieber, wenn ich besser Deutsch sprechen könnte und somit ein kleines Stück unabhängiger wäre. Das sind jedoch normale Startschwierigkeiten, in wenigen Wochen werden diese hinter uns liegen.“

Ein Teil der Gruppe sind junge GFT Mitarbeiter aus den verschiedenen Standorten in Spanien. Die übrigen Teilnehmer des Programms wurden im Rahmen eines Sommerkurs an der Universität in Lleida ausgewählt, dazu zählt auch Miriam. Die Freude, dass sie es unter die Zwölf geschafft hat, ist deutlich spürbar: “Das Talentprogramm ist eine großartige Möglichkeit, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Wir lernen nicht nur eine neue Sprache, sondern auch eine neue Art und Weise des Arbeitens. Ich kann diese Erfahrung nur empfehlen und freue mich auf die kommende Zeit.“

Spanien spielt zentrale Rolle für die Internationalisierung des GFT Teams 

In Spanien arbeiten mehr als 1.000 Mitarbeiter für GFT. Von dort werden viele IT-Projekte für Kunden aus Deutschland, Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Italien und USA realisiert. Dadurch hat sich der spanische Markt zu einem der wichtigsten Geschäftsstandorte innerhalb der GFT Group entwickelt und somit spielt auch die Talentförderung eine große Rolle. Jedes Jahr wächst die Anzahl der spanischen Kollegen. Während in Spanien die Arbeitslosigkeit vorherrscht, sehen sich deutsche Unternehmen mit dem „War for Talents“ konfrontiert. Mit dem Talentprogramm möchten wir dem entgegentreten und die Internationalisierung des GFT Teams weiter vorantreiben. Dies ist der Schlüssel, um am globalen Markt zukünftig erfolgreich zu bleiben.

Wir werden hier im Blog regelmäßig über den neuesten Stand des Talentprogramms und die Teilnehmer berichten.